Wolfgang Kliem, Horst Neuhäuser und der Jugendfahrer Volker Sternitzke waren in diesen Jahren die erfolgreichsten Fahrer von Motor Süd Brandenburg.

Aber auch Siegel und Schiffel belegten vordere Plätze. Sogar die Spitzenfahrer aus den zwanziger und 30er Jahren, Otto Gierth und August Steguhn, setzten sich bei einem Rennen 1960 nochjmals erfolgreich auf ihr Rad.