Die Jahre 1968 und 1969

Attacke mit 500 bis 1000 Watt auf die Pedalen!

Der Ergebnisse der Saison 1967 führten 1968 zum Aufstieg in die höchste Leistungs-klasse des DDR-Radsports, in die "Meisterklasse". Dieses bedeutete immer, dass zunächst die Zeitvorgaben der Leistungsklassefahrer I/II aufgeholt werden mussten. Dadurch mussten zwangsläufig die Siege und vorderen Platzierungen härter erkämpft werden, was ja auch der tiefere Sinn dieser Wettkampfbestimmung war.

 

1968 (Meisterklasse) veröffentlicht im                „Der Radsportler“ (D.Rs.)

 

D.Rs. Nr.

Patz

Name des Rennens

Ort

Länge (km)

13

2

Saisonauftakt

Leipzig

100

14

14

Straßenrennen (Leipz.-Dommitzsch-Leipzig)

Lpeizig

118

16

15

Rund um die Braunkohle

Rötha

152

17

6

Berlin-Fürstenberg-Berlin (Auswahlr.)

Berlin

186

17

12

Berlin -  Leipzig (Auswahlr.)

Leipzig

184

18

8

Dreiecksrennen

Potsdam

158

19

5

Rund um die goldene Höhe

Döbeln

50

20

9

Straßenrennen

Lübben

50

21

1

Bahn (Verfolgung 4000m)

Leipzig

 

22

5

Kriterium

Magdeburg

100

24

8

Kriterium

Zwickau

58

25

3

Kriterium

Kalbe/Milde

60

25

10

Straßenrennen

Kalbe/Milde

180

26

3

DDR-Meisterschaft Vierer-MF

Gersdorf

100

27

8

Kriterium

Erfurt

50

30

3

Vierer MF

Neugersdorf

100

31

15

XVIII. DDR-Rundfahrt

 

985

34

14

5.  Auswahlrennen

Sallgast

168

36

3

Rundstreckenrennen

Leipzig

95

36

12

Straßenrennen

Leipzig

160

38

22

Rund um Berlin

Berlin

230

47

24

Bestenliste 1968 im  „Der Radsportler“

 

 

Rennberichte und Ergebnisse aus:  "Der Radsportler" Jg. 1968

*******************************************************************

Rennberichte uns Ergebnisse aus:  " Der Radsportler" Jg. 1969

zurück mit Pfeiltaste links oben