Aus dem Zieleinlauf "Tour de Beetzsee 2005 in Brielow (Foto privat)

Damals war ich 58 Jahre und wollte eigentlich kei- nerlei Wettkämpfe mehr bestreiten. Doch mein Sohn animierte mich 2005, an der "Tour de Beetzsee", einem Jedermann-Rennen, wel- ches aus einer Wettlaune hiesiger Radsportler ent- standen war, für einige Jah- re in unserer Stadt über 50 km ausgetragen wurde, teil- zunehmen. Bei etwa 100 Teilnehmern kam ich unter der ersten 10 ein, und so  bekam ich doch wieder Lust am Leistungsvergleich. "Die Katze lässt das Mausen eben nicht!"

Da es auch für Mediziner national und international Radsportveranstaltungen gibt, bot es sich an, auch daran teilzunehmen. So nahm ich im selben Jahr noch an den Medigames in Alicante und den DM für Medizinberufe in Rodenbach bei Grünstadt in Rheiland-Pfalz teil. Mit leichtem Erstaunen sah ich, welchen Aufwand die Teilnehmer(innen) in Training und Ausrüstung investiert hatten.

Also begann ich mir   ein altersentsprechendes, zu meinen umfangreichen beruf-lichen Verpflichtungen kompatibles  Trainingsprogramm zusammenzustellen. In meinem Fitnessraum mache ich das vom Wetter unabhängig das ganze Jahr. Sobald es warm genug ist, geht es natürlich auf die Straße. Gern trainiere ich  auch auf Mallorca oder Gran Canaria. Inzwischen beträgt mein Trainingspensum 5 - 6000 km pro Jahr.

Nächster Termine für Kloster Cup 2017: Sechste  Etappe am 24..Septem-ber  2017

"Rundstreckenrennen"

 in Ziesar

Homepage online

Auf dieser  Internetseiten stelle ich  mein  sportliches Hobby vor und berichte über Radsportthemen im Jedermann-Bereich in und um Brandenburg a.d.Havel