Ab 1977 tritt als neuer Leistungsträger Wittchen für Motor Süd in den Ergebnislisten in Erscheinung neben Jung, Leh- mann und Marquardt.

Gute Platzierungen erzielten auch Mättig, Heppner und Fennert.

1978 fallen die gleichen Namen in den Ergebnislisten auf: Lehmann, Jung und immer wieder Petersen.

1979 fielen neben Wittchen und Jung noch Heppner und Rettig in den Rennresultaten auf.

Nächster Termine für Kloster Cup 2017: Dritte Etappe am

16. Juli 2017

"Bergzeitfahren in Kotzen"

 

Homepage online

Auf dieser  Internetseiten stelle ich  mein  sportliches Hobby vor und berichte über Radsportthemen im Jedermann-Bereich in und um Brandenburg a.d.Havel