Wachablösung bei Lok Kirchmöser.

Seeger fährt als letzter der "alten Garde" bei Straßenrennen vorn mit.

Im Kinder- und Jugendbereich tauchen wieder viele neue Namen auf: Schneider, Böttger, Heile, Thiel, Poppe, Herrman und häufig Bolz.

Mit Ballerstein und Ponath, beginnen für Lok Kirchmöser am Schluss dieser halben Dekade wieder zwei hoffnungsvolle Talente an zu strahlen!

Sie fahren Siege und viele vordere Platzierungen auf Bezirksebene ein.

Nächster Termine für Kloster Cup 2017: Dritte Etappe am

16. Juli 2017

"Bergzeitfahren in Kotzen"

 

Homepage online

Auf dieser  Internetseiten stelle ich  mein  sportliches Hobby vor und berichte über Radsportthemen im Jedermann-Bereich in und um Brandenburg a.d.Havel