Radsport - bei Medizinern eine Nischensportart!

Die sogenannten "weißen" Sportarten sind  bei den Medizinern  sicher weiter ver- breitet. Doch in vielen Ländern der Welt wird auch Radsport aktiv von den Ange- hörigen dieser Berufsgruppe betrieben, weil er gesundheitsfördernd  und ein ide- aler Ausgleich zur beruflichen Tätigkeit ist. Er stärkt Herz und Kreislauf bei gleich-zeitigem Aufbau der besonders energieverbrauchenden Beinmuskulatur. Dadurch wird eine gute Möglichkeit der Gewichtsreduktion bei einer attraktiven Freizeit- gestaltung geschaffen. Der Trend der letzten Jahre mit zunehmender  Schaffung eines flächendeckenden Radwegesystems  bei gleichzeitiger enormer Entwicklung und Produktion von Materialien für Radfahrer und Radrennsportler(Innen), verstärkt diesen Prozess.

Manchem reicht aber das "Herumradeln" allein nicht aus. Er oder sie möchten mehr, weil beide vielleicht Wettkampftypen sind. Eine Möglichkeit für solche Aktivitäten waren  seit 1980 die Veranstaltungen des RVDÄ gewesen. Diese  Radsport-Vereini- gung Deutscher Ärzte und Apotheker wurde von Enthusiasten für Enthusiasten gegründet und hatte 35 Jahre wunderbare radsportliche Veranstaltungen organi- siert. Höhepunkte waren Deutsche Meisterschaften. Durch den guten Kontakt zu den Gleichgesinnten in Europa und der Welt konnten auch an Europa- und Welt- meisterschaften teilgenommen und sogar organisiert werden. Eine ganze Reihe von Kolleginnen und Kollegen haben sich dort  ein oder mehrere Trikots erkämpft, und viele denken sicher mit Wehmut an die schöne Zeit zurück. Aber die Protago- nisten kamen in die Jahre, und es fanden sich nicht genug junge Kolleginnen und Kollegen, die bereit waren, die enorme ehrenamtliche Arbeit auf sich zu laden, wel- che die Organisation von Veranstaltungen nun mal erfordert. So wurde im Jahre 2015 schweren Herzens der Entschluss gefasst, den RVDÄ mit der Sparte Radrenn- sport aufzulösen. Tempora mutantur!

Alles hat eben seine Zeit!

Zur Erinnerung  habe ich noch einige Fakten über den RVDÄ hinterlegt.

Nächster Termine für Kloster Cup 2017: Sechste  Etappe am 24..Septem-ber  2017

"Rundstreckenrennen"

 in Ziesar

Homepage online

Auf dieser  Internetseiten stelle ich  mein  sportliches Hobby vor und berichte über Radsportthemen im Jedermann-Bereich in und um Brandenburg a.d.Havel